Diese und weitergehende Informationen zum Bildungsweg finden Sie als PDF-Dokument unter:
>> Wahlpflichtfaechergruppen.pdf PDF


 

Bildungsauftrag der Realschule

Die Realschule vermittelt eine umfassende Allgemeinbildung sowie eine berufsvorbereitende, praxisbezogene Bildung und schafft damit Grundlagen für eine berufliche bzw. schulische Weiterbildung!

Die Realschule umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 10. Sie endet mit einer zentral  gestellten Abschlussprüfung und verleiht den Realschulabschluss, einen mittleren Schulabschluss!

An der Realschule gibt es 4 Ausbildungsrichtungen, die sog. Wahlpflichtfächergruppen, die ab der 7. Jahrgangs-stufe verschiedene Bildungsschwerpunkte setzen:


Wahlpflichtfächergruppe 1

betont den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Die Fächer Mathema-tik, Physik, Chemie werden verstärkt unterrichtet. Dazu kommt das Fach Informations-technologie mit Grundlagen des Technischen Zeichnens (CAD), Textverarbeitung u. In-formatik. Diese Gruppe richtet sich vor allem an Schüler, die einen technischen Beruf ergreifen oder in den technischen Bereich der beruflichen Oberschule (FOS/BOS) übertre-ten wollen.


Wahlpflichtfächergruppe 2

legt den Schwerpunkt auf den wirtschaftlichen Bereich. In den Fächern Betriebswirtschaftslehre/ Rechnungswesen und Wirtschaft/Recht gewinnen die Schüler Einblicke in wirtschaftliches Handeln und in wirtschaftliche Fragestellungen. Im Fach Informations-technologie liegt ein Schwerpunkt in der Textverarbeitung. Diese Gruppe richtet sich an Schüler, die einen Beruf in der Wirtschaft oder in der Verwaltung ergreifen oder an die FOS mit der Fachrichtung Wirtschaft, Verwaltung wechseln wollen.


Wahlpflichtfächergruppe 3a

In der Gruppe 3a wird Französisch als 2. Pflichtfremdsprache gewählt. Nicht nur das Erlernen der Sprache, sondern auch die kulturellen, geographischen und touristischen Besonderheiten des Landes spielen eine Rolle. Die Schüler erlangen durch diese Gruppe eine erweiterte Sprachkompetenz, die in Berufen der Touristikbranche bzw. des Dienst-leistungsbereiches in Banken, Handel, Versicherungen und in der Verwaltung von Indust-rieunternehmen unabdingbar ist. Diese Gruppe erleichtert v. a. auch den Übertritt an ein Gymnasium.


Wahlpflichtfächergruppe 3b

Je nach Angebot und Möglichkeit der einzelnen Realschule liegt der Schwerpunkt in der Wahlpflichtfächergruppe 3b im musisch-gestaltenden (Profilfach: Kunst oder Werken) oder im hauswirtschaftlichen (Profilfach: Haushalt und Ernährung) oder im sozialen Bereich (Profilfach: Sozialwesen). Das Profilfach legt den Schwerpunkt fest. Auch das Fach Informationstechnologie berücksichtigt die jeweilige Schwerpunktsetzung.

Die Realschule Langenzenn legt den Schwerpunkt im musisch gestalterischen Bereich. Er richtet sich an Schüler, die einen Beruf im handwerklichen Bereich oder im Bereich der Mediengestaltung ergreifen oder an die berufliche Oberschule (FOS/BOS) Bereich Gestaltung übertreten wollen.

 


Weiterführende Informationen aus dem Bayerischen Realschulnetz:

RSO - Schulordnung für die Realschulen in Bayern:
>> http://www.realschule.bayern.de/bestimmungen/rso/index.php

Stundentafel für die sechsstufige Realschule:
>> http://www.realschule.bayern.de/bestimmungen/rso/dokumente/rso2007-anlage2.pdf PDF